Die 3 Hauptgründe warum Du nicht das Leben führst, das Du dir wünschst

Die 3 Hauptgründe warum Du nicht das Leben führst, das Du dir wünschst

Hattest Du als Mädchen auch eine ganz klare Vorstellung wie Dein Leben sein würde, wenn Du erwachsen bist? Bist Du jetzt erwachsen und Dein Leben ist ganz und gar nicht so wie Du Dir das vorgestellt hattest?

Deine Arbeit erfüllt Dich nicht.
Deine Freundschaften sind leer.
Dein Mann sieht Dich nicht (oder: Da ist gar kein Mann!).
Das Muttersein ist nur eine Last und erschöpft Dich?

Die folgenden drei Hauptfaktoren verhindern es, dass Du genau das Leben leben kannst, das Du dir wünscht:

1. Du weißt nicht mehr was Du willst

Schauen wir Kinder im Alter zwischen 2 – 4 Jahren an, so können wir erkennen, dass sie meistens ganz klar wissen, was sie wollen und dies auch unmittelbar kund tun. Hinzustehen und zu sagen: „ICH WILL“ ist für sie einfach. Wenn ich mich bei den Erwachsenen umschaue, dann kann ich dieses Verhalten nur noch sehr selten sehen.

Wie ist das bei Dir? Weisst Du, was Du willst und kannst es angstfrei äussern?

Viele Erwachsene haben gelernt ihre Bedürfnisse erfolgreich ins Unterbewusstsein zu drücken, da sie als Kind schmerzvolle Erfahrungen gemacht haben, wenn sie dieses Verhalten zeigten. Die Eltern konnten mit dieser klaren aber auch rohen Energie nicht umgehen. Durch die vielfachen Verletzungen, die die Kinder machten, haben sie die Wut über das Verhalten der Eltern und die dahinter liegenden Bedürfnisse erfolgreich verdrängt. Dies war zu dieser Zeit wichtig und nötig, da sie von den Eltern abhängig waren.

Heute behindert Dich dieses Verhalten aber, genau das zu kriegen was Du brauchst und willst. Wenn Du den Zugang zu Deiner Wut und den dahinter liegenden Bedürfnissen wieder erlangst, bist Du deinem Wunschleben schon ein grosses Stück näher gekommen.

2. Du kannst nicht kompromisslos sein

Wenn Du weißt was Du willst ist es unabdingbar, dass Du kompromisslos Deine Wünsche verfolgst. Und das meine ich radikal auf allen Ebenen!

Mit kompromisslos meine ich jedoch nicht, dass Du unter allen Umständen mit dem Kopf durch die Wand rennen sollst. Es kann auch sein, dass ein Bedürfniss nicht erfüllt werden kann, denn dazu gehören immer zwei. Aber auch da heisst es, keine Kompromisse einzugehen. Wenn dir Dein Mann zum Beispiel nicht das geben kann, was Du gerade braucht, heisst das erstens, ganz dafür einzustehen und es zu fordern. Wenn er es dann immer noch nicht kann, ganz klar zu entscheiden, ob Du mit der halben Bedürfnisbefriedigung zufrieden bist oder ob es dir besser geht, wenn Du den Kontakt für einen Moment unterbrichst.

Warum ist das denn so schwierig? – Wir haben Angst! Angst verletzt zu werden oder zu verletzten. Angst alleine zu Enden. Angst vor unserem eigenen Potenzial…  Der Ängste gibt es viele. Solange Du dich jedoch von deinen Ängsten lenken lässt, wirst Du nie das Leben leben das Du dir wünschst. Erst wenn Du dir deiner Ängste und deren Mechanismen bewusst bist, kannst Du kompromisslose Entscheidungen treffen.

3. Du kennst deine Schatten nicht

Diese Aussage macht so keinen Sinn. Denn sobald ich etwas beleuchtet habe, erkannt habe, ist es kein Schatten mehr. ABER: Die Tatsache ist, dass Du Schatten hast. Dies sind Persönlichkeitsanteile die Du aufgrund schmerzvoller Erlebnisse in Dein Unterbewusstsein gedrückt hast. Diese kannst Du nicht mehr als Teile von Dir wahrnehmen. Unbewusst wirken sie jedoch bei jeder Entscheidung und Handlung mit. Sie beeinflussen sogar Deine Emotionen. So lenken sie Deinen Weg wie eine unbewusste Kraft. So lange Du Deine verdrängten Persönlichkeitsanteile nicht wieder integriert hast, wird Dich diese Kraft auf ewig negativ beeinflussen.

Als Beispiel hier meine Geschichte:

Als kleines Mädchen wollte ich Düsenjetpilotin werden.

Mit etwa sieben Jahren kam der Wunsch nach Kinder. Ich wusste ganz genau, dass ich ein Kind haben wollte. Einen Mann jedoch nicht. Das war klar!

Im frühen Teenageralter, war der starke Wunsch da in einer Gemeinschaft zu leben. In der man vieles Teil, jedoch der persönliche Raum für Rückzug gewährleistet ist.

Ich wurde erwachsen, mein Leben nahm seinen Lauf und mit 30 Jahren war ich Kindergärtnerin und wohnte alleine mit meiner Tochter in einem anonymen Block.  

Da ich die Wünsche und Vorstellungen aus meiner Vergangenheit zu jener Zeit allesamt vergessen hatte, war da auch keine Perspektive für meine Zukunft. Ich merkte lediglich, dass mein Leben anstrengend, öde und ohne jegliche Freude war. Ich wusste, ich musste etwas ändern, denn so wollte ich nicht nochmals 30 Jahre weiterleben!

Seit vier Jahren arbeite ich nun konsequent und kompromisslos daran meine Wut zu integrieren und meine Schatten zu beleuchten.

Wenn ich mein heutiges Leben mit meinem früheren Leben vergleiche, so erkenne ich immer wieder wie ich heute freier, leichter und vor allem glücklicher bin.

Das Grösste jedoch ist, dass ich heute genau das Leben führe, das ich mir als Mädchen vorgestellt hatte. Ohne bewusst darauf zuzusteuern haben sich „nur“ durch das beleuchten meiner Schatten und das wieder integrieren dieser Persönlichkeitsanteile meine Wünsche aus der Kindheit erfüllt.

In der Essenz bin ich heute eine Düsenjetpilotin. Ich habe eine Tochter und dafür „nur“ einen Erzeuger gehabt (Er ist der beste Vater, den ich für meine Tochter wünschen kann. Aber kein Mann für mich). Ich habe meinen Mann mit dem ich meinen Weg gehen will und ich wohne fast genau so wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich habe meine Wunschfamilie und lebe mit Menschen die das selbe Ziel haben wie ich.

Und dies ist nur meine Geschichte – Alle Menschen die kompromisslos an sich arbeiten, werden dir viele wunderbare Geschichten erzählen können.

Was hat das jetzt mit dir zu tun?

Kinder tragen auf ihre naive Weise eine Weisheit in sich, die sehr wertvoll ist. Kinder sind freier, denn ihre Sicht ist noch nicht von Schatten getrübt.

Kannst Du Dich an Deine Kindheitswünsche erinnern? Erkennst du die Essenz dieser Wünsche?

Ist Dein Leben in der Essenz heute so, wie Du Dir das als Kind vorgestellt hast?

Wenn JA, kannst du Jetzt aufhören zu lesen und die Seite schliessen. Dann bist Du genau dort, wo Du sein sollt. Suche also nicht nach etwas, sondern gehe in Dein Leben und geniesse es!

Wenn NEIN, dann lebst Du in der gleichen unbewussten Sauce wie ich mit 30 Jahren. ABER: Dein Wunschleben ist möglich! Dafür braucht es jedoch eine gehörige Portion Mut und Wille.

Bringst du die mit, dann kannst du in meinem Programm „StepUp“ Deinem Wunschleben ein grosses Stück näher kommen.

In meinem Onlineprogramm führe ich Dich an deine Wut, welche Dir Deine dahinterliegenden Bedürfnisse offenbart. Du lernst, wie Du angstfrei kompromisslose Entscheidungen treffen kannst und wir werden so viele Schatten beleuchten wie wir finden werden.

Wage nun den ersten Schritt in Dein freies, volles und selbstbestimmtes Wunschleben und melde dich sogleich zu deinem kostenlosen Erstgespräch.

Zudem erhältst du schon jetzt in meiner geschlossenen Facebook-Gruppe „StepUp – Die Gruppe für Frauen die alle Ketten sprengen und selbstbestimmt leben wollen“ Inputs und Klarheit auf alltägliche Fragen.

Trete JETZT bei.